Schlagwörter

, ,

Nun ist das Jahr schon ein paar Tage alt.
Die erste Woche eines neuen Jahres empfinde ich immer als besonders. Sie ist noch jung und frisch und entspannt, und da diese erste Woche auch noch meist eine kurze ist, ist sie immer auch noch eine kleine Auszeit.

Die Weihnachtskisten sind schon wieder eingeräumt und verstaut und jetzt sind wir wieder im gängigen Alltag angekommen und die Tage rollen sich wieder gewohnt ab. Auch die 12 Rauhnächte sind nun vorbei und ich sinniere immer noch darüber nach was ich in ihnen so alles geträumt haben mag. Also maximal könnte ich noch erahnen was mich vielleicht im November und Dezember ereilt, alle anderen Monate habe ich echt verschlafen. Aber will ich das eigentlich alles wissen, was auf mich in diesem Jahr zukommen könnte?

Dieser kleine Kerl hier ist neu bei uns. Zum ersten Mal besuchte ein Kernbeißer unsere Futterstelle. Auch der Kleiber war schon zu sichten. Vielleicht ein gutes Omen, dass die Vogelpopulation endlich mal wieder zunimmt.? Wäre ja schön.

Ich bin weiter dran auszumisten und aufzuräumen und manchmal etwas demotiviert das es nicht noch schneller voran geht. Immer wieder ist zuviel anderes zu tun und zu wenig Zeit am Tag übrig, und ich habe schon die gesamten letzten Wochen mal wieder ein unverschämt großes Schlafbedürfnis. Dieses Wetter aber auch … das geht noch besser dieses Jahr, oder?

Lasst es Euch gut gehen.
Und ein gesundes zufriedenes Neues Jahr Euch allen.