Schlagwörter

, , , , , ,

himbeerkuchen

So sieht der Sommer aus, finde ich. Himbeeren satt. Na ja fast. Noch sind sie sehr spärlich zu erhalten und auch teuer. Daher ist dieser Kuchen auch aus gefrorenen Beeren, die sich fast immer in meinem Eiskastel befinden. Gibt ja auch oft mal ein Vanilleeis, welches auf eine Krönung wartet.
Hier solltet ihr nur darauf achten, falls ihr auch gefrorene Himbeeren verwenden wollt, sie rechtzeitig aus dem Gefrierer zu holen.

himbeere2Wenn ihr dann auch noch wie ich keinen roten Tortenguss zur Hand habt, tut es auch weißer. Ihr ersetzt nur die Hälfte der angegebenen Wassermenge mit rotem Saft. In meinem Fall war zum Glück gerade eine Packung schwarzer Johannisbeernektar offen.
Und ja, na klar geht das ganze auch mit anderen gar so leckeren Sommerfrüchten.

Dieses Rezept gehört auch nicht gerade zu den ichhättjetztgernfünfkiloweniger Rezepten, was es aber nur um so leckererer macht.

Kleines Manko: der Kuchen braucht eine Menge Zeit zum fest werden. Am besten ist es daher ihn recht zeitig oder auch evtl. eine Tag vorher zuzubereiten. Somit habt ihr dann keinen Stress und seid auf der sicheren Seite, dass der Kuchen auch wirklich schnittfest ist und euch nicht aus der Form flutscht.

himbeer6

So, jetzt geht’s aber los:

Himbeertorte  (18 cm form)

Boden

Der Schokoteig ist einfach die Hälfte von meinem Faultierkuchen.

1 Eier                                          mit
1/4 Tasse (75 ml) Zucker           schaumig rühren.
1/4 Tasse (75 ml) Öl                  dazu und nochmal rühren. Dann separat
1 Tüte Puddingpulver (schoko) mit
1 gestr. TL Backpulver               mischen und danach dazu geben. Wieder
unterrühren.

Wenn nötig noch etwas Milch hinzu geben, so dass der Teig fast flüssig ist.
Dann in die gefettete Backform (Ø 18 cm) geben und bei ca. 180 Grad ca. 10 Min. backen.
Kuchen abkühlen lassen.

Quark – Joghurt – Sahne – Belag

3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die weiteren Zutaten abwiegen und bereitstellen.

200 g Himbeeren
100 g Joghurt
100 g Quark
75 g Zucker
150 g Schlagsahne
etwas Zitronensaft

Dann die Gelatine im Topf bei geringer Wärme erhitzen.
In der Zwischenzeit den Quark mit dem Zucker und dem Zitronensaft verrühren.

Ist die Gelatine flüssig, dann ca. 2 EL vom Joghurt löffelweise zur Gelatine geben und gut verrühren. Danach die erwärmte Mischung zur übrigen Quarkmasse geben und nochmals gut verrühren.
Jetzt die Schlagsahne aufschlagen und auch zur Masse geben und vorsichtig unterheben.
Dann alles auf den erkalteten Kuchen streichen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Himbeerbelag

Die Himbeeren auf den Quark – Joghurt – Sahne Belag verteilen.
1 Packung Tortenguss (rot) nach Anleitung zubereiten und löffelweise über die Himbeeren geben.

Nochmal alles mind. eine gute Stunde kalt und fest werden lassen.

Fertig!

mmmhhh

himbeer4

Lasst es Euch schmecken und gut gehen.

Advertisements