Schlagwörter

, , , , , , ,

… für Freunde der gepflegten Streckenführung.

Im letzten Beitrag gab es schon was vom Aspromonte Gebirge. Wunderschöne Straßen, na ja nicht unbedingt den Straßenbelag betreffend, und richtig nette Gebirgsdörfer und Städte.

Ein Ort davon ist Grotteria. So an die 3000 Einwohner machen es den Schwalben nach und klebten Ihre Behausung irgendwie an den Berg. Und ja, manche Häuser verströmen einen morbiden Charme, aber das ist wohl überall im südlichen Italien so. Versöhnenderweise gibt es auch genügend bauliche Maßnahmen, die meist der Erhaltung der Substanz dienen.
Grotteria mutet doch ein bisschen anders an: Die Häuser sind hier meist direkt aneinandergereiht, woanders gibt es zwischen den einzelnen Gebäuden immer noch eine kleine Gasse oder anderweitig „Zwischenraum“.

aspro

Aber zur Strasse: Die Strecke von Siderno in Richtung Serra San Bruno haben wir gewählt, weil es im Urlaub gar keinen Sinn macht auf Schnellstraßen durch die Landschaft zu kommen. So haben wir nach jeder Kurve eine neue, besondere Aussicht – manchmal geändert nur durch die Serpentinen mit Blick von der nächst höheren Ebene.

Aspromonte_Tour

Ein ganz spezielles Stück des Weges verläuft durch Grotteria. Hier gibt es zunächst eine grandiose Aussicht in der Richtung zum Ionischen Meer, bis dann der Blick nur noch die Bergkämme und Täler erfassen kann. Auf der Hochebene dann die Rückansicht der Mädels, die friedlich vor sich hin trabend den Heimweg angetreten hatten.

aspro kühe

Und weil man von der Hochebene irgendwann wieder zum Meer hinunter muß, gibt es auf der anderen Seite Richtung Thyrrenisches Meer auch Serpentinen. Aber so speziell wie in und um Grotteria haben wir keine weitere Strecke befahren.

auto

Was uns gewundert hat: Man sieht relativ häufig AIXAM Moped-Autos. Knuffig und mit 4 Meter Wendekreis fast im Stand umzudrehen. Offenbar gibt es gute Gründe so ein Fahrzeug zu nutzen, welches neu fast so viel wie ein VW Polo kostet. Die haben einen kleinen Dieselmotor mit wenig Kraft, die mit 14 NM Drehmoment recht spärlich ausfällt. Gute Akkuschrauber haben mehr davon. Ein Grund für die Beleibtheit dieser Autos dürfte die Fahrberechtigung mit Moped-Führerschein und der herabgesetzten Altersbeschränkung sein. Für die große Tour durchs Aspromonte gehört dann schon viel Mut…..

 

Advertisements