Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

herbstblüten

Einmal sind das die vor der Tür, die man sich jetzt nur all zu gern ins Haus holt und einmal sind es die hinter der Backtür.

Denn wenn nun endlich am Nachmittag frischer Birnenkuchen auf dem Kaffeetisch erscheint, ist das ein untrügliches Zeichen, dass es Herbst ist. Und das ist gut so.

birnenkuchen1

Rezept Birnenkuchen  [28 cm springform]

3 große feste Birnen      schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen.
50 g Zucker                   in einen Topf geben, die Birnen dazu und mit Wasser auffüllen.
2 EL Zitronensaft           dazu und alles bei mittlerer Hitze ca. 10 MIn. kochen.
Danach die Birnen abtropfen lassen.
Die Birnenhälften fächerartig in Streifen schneiden.

für den Teig:

100 g glutenfreies Mehl [Mantler]
80 g Maismehl
20 g Kartoffelmehl         [oder 200 g  normales Mehl]
1/2 Packg Backpulver
50 g Zucker
100 g Quark
7 EL Milch
5 EL Öl                        vermengen. Da der glutenfreie Teig viel Feuchtigkeit aufnimmt, muss vielleicht noch Flüssigkeit zugegeben werden. Er sollte eine gut cremige Konsistenz haben.  [also dann noch mIlch dazugeben].
Den Teig in die ausgelegte und gefettete Form geben und glatt streichen. Dabei einen kleinen Rand formen.

für den Belag:

3 Eigelbe                         mit
40 g Zucker                     und
1 Päckg Vanillinzucker    verrühren.
500 g Quark                    und
2 EL Zitronensaft             mit
250 g Mascarpone          und
1 EL Zimt                         gut verrühren. Dann
1/2 Packg Vanillepuddingpulver hinzugeben. Jetzt
3 Eiweiß                          steif schlagen und dabei
50 g Zucker                    einrieseln lassen.
Den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben.
ca. 3 EL Mirabellen- oder Aprikosenmarmelade in einem Topf erwärmen bis sie flüssig ist und dann auf den Teig streichen.
Die Quarkmasse darüber verteilen und danach die Birnenhälften in die Quarkmasse drücken.

Den Kuchen bei 180 Grad ca. 40 Minuten [je nach Ofen] backen. Stäbchenprobe machen – und fertig.

mmmhhh

Guten Appetit!       

kuchen1

Lasst es Euch gut gehen. 

Advertisements