Schlagwörter

, , , ,

… hat die Regentschaft in unserem kleinen Stadtwäldchen übernommen. Er ist nicht zu übersehen und noch weniger zu überriechen.

bärlauchblätter_

Und so schlugen wir uns durch die grünen Büschelchen und waren schon, angesichts dieses Urwaldes, fast überfordert: von wo nehmen wir? Da? Nein, da hat schon jemand gewildert. Vielleicht dort? Nein, da hinten sieht er noch besser aus. Der hier? Guck mal weiter, ich glaub weiter drin steht noch schönerererer.
Und dann wäre fast noch eine Maus in der Sammeltüte gelandet. Dabei wurden wir nur vor wandernden Kröten gewarnt.

Gleich darauf aber wanderten schon die ersten grünen Blätter bereits in den Fleischtopf [lecker] und die restlichen wurden zum angehenden Pesto konserviert.
Ist völlig einfach:
Die Blätter waschen [is klar, oder?], grob zerschneiden und dann klein häckseln, mit der ständigen Zugabe von Öl und zum Schluss noch mit etwas Salz. Alles ins Glas abfüllen, mit Öl bedecken – fertig.

bärlauch

Ich wünsche Euch einen würzigen Wochenstart.

Lasst es Euch gut gehen.

 

 

Advertisements