Die Füße noch im kleinen Plastik Pool, kredenzt mit einem Wacholder- Cocktail, melde ich mich mal eben zurück. 3 aufeinander folgende ganztägige Städtemarathons. Klassisch japanisch: möglichst alles mitnehmen was geht.
Ich hoffe meine Füße nach ihrer Schwimmrunde wieder versöhnlich zu stimmen, damit sie mich überhaupt noch irgendwohin tragen. Ich könnte durchaus verstehen wenn nicht..

Heute erst mal die Kurzvariante:
Das Wetter konnte sich nicht zwischen Sonne und Regen entscheiden, was ziemlich mürbe macht. Besonders dann, wenn die Sonne noch beim Aussteigen endlich durchblinzelt und man denkt: oh, jetzt klart es auf, brauchen wir da wirklich noch einen Schirm? Nein.
Das Ergebnis? Na, Ihr könnt es Euch denken.

Insgesamt bleibt in Erinnerung: Saarland ist Landschaft, Landschaft und Landschaft mit Misteln. Trier ist Porta Nigra, Kirche, Kirche, Kirche, Kirche und Kirche. Metz ist schön und schön antik und reichlich lecker garniert mit Mirabellen. Und Luxemburg muss die Wiege der babylonischen Sprachverwirrung sein. Und hat trotzdem die Messlatte des Kundenservice so weit nach oben gelegt, dass wir stante pede beschlossen daraus einen Wettbewerb zu starten. [Dazu im Einzelnen mal viel später mehr.] Es war nur eine Verkäuferin, die noch nicht mal viel Deutsch konnte, die es schaffte uns zu verblüffen.
Der Rest der Stadt war einfach nur sehr freundlich und bezaubernd.

Alles in allem sind wir abgekämpft, aber hochzufrieden. Haben uns in allen Orten durchgeschlemmt und selbst für mich als Glutensensitive, gab es einiges zum verputzen. Zum Festtag durfte ich meinem Meister die Erdbeeren von der Minitarte klauen. Muss ich mehr sagen?
[was für eine unverschämte riesenauswahl und eine sieht leckerererer aus wie die andere – aber dazu komme ich noch mal ins detail].
Und jetzt lacht nicht: außerdem habe ich in Luxemburg die ersten Macarons meines Lebens gekauft. Ich sagte lacht nicht.

Trier

Trier

dom in trier

dom in trier

metz kathedrale

kathedrale Saint-Etienne in metz

kathedrale Saint-Etienne innen

kathedrale Saint-Etienne innen

metz kathedrale

metz innenstadt

metz innenstadt

metz und der süße wahnsinn

metz und der süße wahnsinn, leider nicht für mich

Jetzt werden unsere Fellbündel noch aus dem Tierkindergarten abgeholt und die Koffer ausgepackt.

Bis die Tage. Lasst es Euch gut gehen.

Advertisements