Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Endlich halten bei weiche welten die neuen Kissen Einzug. Gequält lange hat es sich ja hingezogen. Quadratisch, rund, lang, dick und dünn. Alles dabei. Und nun können sie in alle vorgesehenen Zimmer verteilt und in die gewünschten Ecken platziert und dekoriert werden und liegen nun für alle Eventualitäten parat. Zum entspannen und schlafen, zur Zierde, und, ja, zum drauf sitzen, nicht zu vergessen.. das geht natürlich auch.

Aus hellem und dunklem Leinenstoff genäht und bewusst fransig belassen. Alle mit Hotelverschluss und manche zusätzlich einfachst und rustikal zugebunden.

Zwei der Kissen wurden mit Baumwollgarn behäkelt. Damit ist nun auch dieses Geheimnis gelüftet, wofür das runde und das eckige Teil gedacht war..

Die blumige Rosette für das runde Kissen entstand in Abwandlung nach dem Flower Kissen von attic24. Das Rechteckige hat auf der Vorderseite kleine Grannys. Ich sah dieses Grannymuster mal so oder so ähnlich bei pinterest und habe es nachgearbeitet. Die einzige Schwierigkeit ist, dass sie nur an wenigen Stellen untereinander verbunden sind, damit so zart und locker und sich demzufolge schon mal leicht in alle Richtungen verziehen, in die man sie vielleicht gar nicht haben wollte, so dass ich mich entschloss sie ringsum auf den Leinenstoff zu nähen. Ein kleiner Rand blieb übrig und schnabelt gewollt ab. So sind sie jetzt aber insgesamt schön stabil und das Kissen überlebt auch ein längeres, als auch kräftigeres durchwurschteln, je nach Laune oder Kraftmaß.
Die Anleitung für dieses Granny habe ich mir selbst geschrieben. Ich stelle sie in der nächsten Zeit mal noch hier rein.

Bis dahin, lasst es Euch gut gehen und lasst die Nadeln klappern.

Advertisements